Zahnarzt und Implantologe in Baden-Baden.

Implantate von Zahnarzt Novica Lozankovski aus Baden-Baden

Mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein im Alltag durch Implantate

BADEN-BADEN. Weist ein Gebiss Lücken auf, ist ein Implantat eine hervorragende Lösung, um das Selbstbewusstsein im Alltag zu stärken. Wird eine Zahnlücke nicht durch einen Zahnersatz ergänzt, kann dies unerwünschte Veränderungen der Gesichtszüge und eine frühzeitige Faltenbildung zur Folge haben. Denn Zahnersatz kann auch bei jungen Patienten, beispielsweise nach Sportunfällen, notwendig werden. „Eine herausnehmbare Teilprothese ist besonders für junge Menschen keine Option.“, berichtet Dr. med. dent. Novica Lozankovski, niedergelassener Zahnarzt und Experte für Implantologie in der Kurstadt Baden-Baden.

Ein stabiles Implantat kann mehrere Zähne stützen

Wenn mehrere Zähne fehlen, bietet Zahnarzt Dr. med. dent. Novica Lozankovski, Experte für den Bereich Implantologie, mit Zahnimplantaten seinen Patienten eine gesteigerte Lebensqualität. Zahnersatz, der durch Implantate getragen wird, sitzt ohne störende Haltelemente – genau wie eigene Zähne. Klammerbefestigte Teilprothesen und instabile Vollprothesen werden dadurch vermieden. Die Anzahl der benötigten Implantate ist unter anderem abhängig vom Kieferknochen. Bei einem zahnlosen Kiefer werden oft nur vier Implantate gesetzt. Diese Anzahl reicht aus, um ein Gebiss rundum zu stabilisieren . Je mehr Implantate man jedoch einsetzt, desto stabiler und besser ist das Ergebnis. Es sollte eine möglichst große Kontaktfläche zwischen den Implantaten und dem Kieferknochen erreicht werden, um eine Überbelastung zu vermeiden.

Patienten sollten auch nach dem Einsatz von Implantaten großen Wert auf eine gute Mundhygiene legen

Um einen Langzeiterfolg der Zahnimplantate zu ermöglichen, ist eine gute Mundhygiene unumgänglich. Bei einer mangelhaften Pflege können vergleichbare Prozesse wie bei natürlichen Zähnen entstehen. Zahnimplantate sind ebenfalls Speiseresten und Zahnbelägen ausgesetzt. Es ist also nicht nur eine Zahnpflege, sondern auch eine Pflege der Implantate notwendig. Zahnimplantate können zwar nicht von Karies befallen werden, dafür aber eine periodontale Erkrankung, die als Periimplantitis bezeichnet wird, hervorrufen. Periimplantitis ist eine Entzündung des Gewebes um das Zahnimplantat herum. „Eine gewissenhafte Mundhygiene kann diese Probleme allerdings vermeiden.“, erzählt Dr. med. dent. Novica Lozankovski, niedergelassener Zahnarzt und Spezialist für Implantologie in Baden-Baden.

Bild: © viperagp – Fotolia.com

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH